Unterschiedliche Trockenanzug - Materialien

Ein Trockentauchanzug muss in erster Linie den Taucher trocken halten, das heisst wasserdicht sein. Er muss ihn aber auch gegen Kälte schützen und darf ihn in seiner Bewegung nur minimal einschränken.

Trockentauchmaterialien sollten ausserdem langlebig und wartungsarm sein und je nach Taucheinsatz den spezifischen Belastungen standhalten.

Durch die Verwendung eines falschen Grundmaterials für den falschen Verwendungszweck kann es zu einer Überbeanspruchung kommen und es entstehen Lecks oder gar Risse.

Ein leichter flexibler Nylontrockentauchanzug hat beispielsweise in einem engen, rostigen Wrack nichts verloren. Genauso wäre ein Helios in einer Wrackedition vollkommen überdimensioniert, wenn er ausschliesslich im Blauwasser des Mittelmeeres getaucht werden würde.

Für jede Anwendung hat die Firma Kallweit andere Materialien, die in den verschiedenen Trockentauchanzügen in den unterschiedlichen Editionen zur Verwendung kommen.

Sei es nun fürs Höhlen- und Wracktauchen, oder für den Sporttauchbereich.

Folgende Materialien stehen zur Auswahl:

Polyester Butyl Laminat

  • Besitzt eine optimale Kombination aus Robustheit und Flexibilität.
  • Ist kaum schwerer als Nylon-Materialien.
  • Ist sehr gut zu verarbeiten und extrem schnell zu reparieren.
  • Hat eine sehr gute Haptik.

Nylon Butyl Laminat

  • Hat ein geringes Gewicht.
  • Trocknet schnell
  • Ist leicht zu reinigen.
  • Ist leider sehr aufwendig in der Nachbearbeitung.

5mm Soft-Crush-Neopren

  • Hat eine hohe Eigenisolierung.
  • Ist bequem, aufgrund einer hohen Dehnfähigkeit.
  • Ist leicht zu verarbeiten und unkompliziert zu reparieren.

Fazit:  

Jedes Material hat seine Stärken und Schwächen, die je nach Einsatzzweck oder auch ganz einfach nach persönlichen Vorlieben zum Tragen kommen. Wir wählen unsere Materialien aufgrund der Erfahrung, die wir mit Ihnen gemacht haben, sei es in der Fertigung, oder der Reparatur. Am meisten Gewicht haben bei uns allerdings die Aussagen der vielen Taucher, Tauchlehrer und Behördentaucher, die Anzüge bei uns gekauft haben und damit täglich im Wasser sind.